Anglo- und lateinamerikanische Stadt – Stadtgeographie

Die 4 Filme stellen zunächst die Stadtentwicklungsmodelle der “Chicagoer Schule” vor. Dann werden Aufbau und Funktion einer typischen angloamerikanischen und einer lateinamerikanischen Stadt erläutert. Es werden darüberhinaus für beide Stadttypen die Phasen der Stadtentwicklung dargestellt.

Der erste Film stellt in aufwendig gestalteten Grafiken die verschiedenen Stadtentwicklungsmodelle der Chicagoer Schule vor. Es sind: Das Ringmodell von Burgess, das Sektorenmodell von Hoyt und das Mehr-Kerne-Modell von Harris und Ullman.
Der zweite Film erklärt zunächst das Wesen der angloamerikanischen Stadt in einem historisch-sozialen Kontext, um später anhand eines allgemeinen Modells die verschiedenen urbanen Zonen sowie ihre Funktionen aufzuzeigen.
Der dritte Film gibt zuerst eine Einführung in die Entstehung der lateinamerikanischen Kolonialstädte. Dann zeigt er am allgemeinen Modell der Struktur einer lateinamerikanischen Stadt die verschiedenen Phasen ihrer Entwicklung.
Der vierte Film beschreibt die häufige Verlagerung ganzer Wohnviertel innerhalb der großen lateinamerikanischen Metropolen. Der Film stellt einige Ursachen dieser innerstädtischen Migration vor und zeigt anhand des Modells der sozialräumlichen Differenzierung die wichtigsten Elemente des Transformationsprozesses sowie die vorherrschenden Migrationsrichtungen.

Dieser Film ist inkl. aller Materialien auch über das MERLIN-System

Nr. 5563615 kostenlos downloadbar!  http://search.merlin.nibis.de/suche.php

Bestellnr.: 4675446

Zum Bestellsystem des KMZ  Gifhorn

 

Carola Linse

Carola Linse

ist ständige Mitarbeiterin des Kreismedienzentrums Gifhorn
Carola Linse

Letzte Artikel von Carola Linse (Alle anzeigen)