Flucht ins Ungewisse – Bahar im Wunderland

Im Zentrum der Produktion steht der Film “Bahar im Wunderland”, Träger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2014.  Erzählt wird die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg nach Deutschland gelangt, versuchen sie sich “unsichtbar” zu machen.

Doch als der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt. Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie. Die Produktion bietet so zahlreiche Ansatzpunkte, um Themen wie Flucht, Migration, Asyl und Menschenwürde anzusprechen. Hinweis: Dieser Film ist inkl. aller Materialien auch über das MERLIN-System (Bestellnr.: 5511180)  kostenlos downloadbar! https://nds-gf.datenbank-bildungsmedien.net/

Bestellnr. 4611180

Zum Bestellsystem des KMZ  Gifhorn

 

IMG_20150720_0001

Carola Linse

ist ständige Mitarbeiterin des Kreismedienzentrums Gifhorn
Carola Linse

Letzte Artikel von Carola Linse (Alle anzeigen)